Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    Rolf Ehlers

    Welch ein Glück, dass solche ekelerregende Unkultur im geschlechtslosen Merkelland nicht um sich greifen kann!

    1. 1.1

      Hans Hermann

      Wer sagt das es das in Merkelland nicht gibt?
      Man erinnere sich an den Sachsensumpf den der Innenminister damals vertuscht hat!
      Oder in Brüssel an die Dutroux Affäre, dort gab es neben den bedauernswerten Mädchen noch 27 ermordete Zeugen!
      Ab und an kommen Sachen wie die Treibjagd auf Kinder adeliger Großgrundbesitzer rund um Brüssel. Die dann genauso schnell wieder in den Pädophilen Untergrund verschwinden!
      Für Alle die Politiker als Lichtgestalten sehen gibt es hier ein empfehlenswerdes Buch! https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.readfy.com/de/ebooks/98437-die-tranceformation-amerikas/&ved=2ahUKEwjO-fi18ovYAhWDCOwKHe–BSMQFjAAegQICBAB&usg=AOvVaw2-K2T18Cfw5FjArhArncMb

  2. 2

    Frank

    Hallo allerseits,

    ist dies nicht ein Leitartikel, den ich erst auf voltairenet.org von Alfredo Jalife-Rahme gelesen haben. Wort für Wort (Übersetzer Horst Fröhlich). Warum wird hier nicht auch auf voltairenet.org oder ihn als Quelle verwiesen?Oder liege ich hier selbst falsch.Aber trotzdem gut, dass dieser Artikel in deutschen Medien nun auch die Runde macht.Vor allen Dingen, wenn man sich über die Dinge in Hollywood und dessen Verbindungen zur Finanz- und politschen Welt (Demokraten werden aus Hollywood Kreisen gesponsert bzw. gespendert) schon lange bewusst ist und diese Dinge miteinander in Verbindung setzt wird man sich dessen Tragweite erst bewusst. Chapeau und weiter so! Endlich kommen diese globalen Spieler mal unter Druck.

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team