Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    Norbert Hoffmann

    die wurde durch jeden Präsidenten gefärdet !

  2. 2

    Werner

    Die Risse entstehen nicht, sie sind schon da. Eine souveräne EU kann nur entstehen, wenn Besatzungsmächte souveräne Staaten zulassen. Deutschland endgültig Friedensverträge mit den Siegermächten unterzeichnet. Vertrauen für ein geeintes Europa seitens des Volkes über Direktwahlen von Staatsoberhäupter friedlich entsteht. Zukunftsängste abgebaut werden und transparente Steuer-wie Regierungssysteme nachvollziehbar dargestellt werden. Was haben wir stattdessen? Überschuldete EU – Staaten, Migrantenkrise mit zunehmenden kulturellen Spannungen und Verteilungskämpfe, ungleiche politische Systeme, intransparente Ländergesetze, zunehmend No- Go- Areas , Kriegsvorbereitungen gegen Russland …haben wir im Moment keine weitere Probleme als mit einer fragwürdigen neuen Handelszone zu beschäftigen?

  3. 3

    Olaf Opelt

    Hat es je eine Freundschaft zwischen den Europäern und den USA gegeben?
    Schon die Unterstützung Ludwig XVI. für die Unabhängigkeitsbewegung der USA war doch nur im eigenen Sinn gegen die damals schon starke Londoner City, eigentlich Bank of England.
    Nicht nur aus diesem Grund wurde von den Finanzmächtigen die Französische Revolution losgetreten und er verlor seinen Kopf über die Jakobiner.
    Und selbst die Jakobiner (Robespierre, Danton) , die nicht mehr paßten, verloren ihre Köpfe. Der 1 Weltkrieg schuf den 2. Und mit dem 2. Weltkrieg haben die US Privatbanker mit der 1913 geschaffenen FED den alten Kontinent finanziell übernommen, geschehen über den Marshallplan mit seiner D-Mark, die nicht nur Deutschland sondern das ganze Westeuropa und nun auch Osteuropa mit dem Zinseszins in die Knie zwingt. Und wer all dieses erfahren hat dem ist klar, daß all das Geschrei nur ein Geplänkel ist, die Eine-Welt-Regierung auf dem Vormarsch ist, eigentlich von den deutschen aufgehalten werden könnte, wenn sie nur selbstbewußte Eigenverantwortung aufnehmen würden. Aber so bleibt es derzeit wieder an Rußland hängen und Gott sei Dank hat sich inzwischen China so gut entwickelt, so daß auch dieses für eine multipolare Welt eintritt. Wieder einen Dank an die Neopresse für den guten Artikel.
    Olaf Opelt
    Bundvfd.de

  4. 4

    Jörg Ibanez

    Zitat: ‚Es gibt keine transatlantische Freundschaft. Es gibt eine Interessenpartnerschaft“.
    Die geht aber nur in den oberen Etagen vonstatten….

    1. 4.1

      Rolf Ehlers

      Es gibt weder eine transatlantische Freundschaft noch eine Interessenpartnerschaft. Das wird uns nur vorgemacht, damit wir als Vasallen des US-Imperiums den Mund halten, wenn laufend gegen unsere eigenen Interessen Politik gemacht wird und Kriege geführt werden.
      Der Autor hat Recht, dass wir erkennen sollten, dass es so nicht weiter gehen kann. So viel Verbundenheit wird noch sein, dass Uncel Sam und nicht (wieder) bombardiert, wenn wir eigene Wege gehen, z.B. in Frieden mit Russland und China!

  5. 5

    Gerro

    Handelskrieg?
    Trump geht es um Zölle.
    Fakt ist bei Autos:
    Die USA erheben Schutzzölle iHv 2,5 %
    Die EU erhebt Strafzölle iHv 10 %
    Fakt ist: Die EU kassiert die nationalen Zolleinnahmen für sich. Eine wichtige Einnahmequelle. Schmarotzer.

    Fakt ist: Trump kritisiert Merkel wegen ihrer Dumpinglöhne, die er als eine Ursache für das Handelsbilanzdefizit benennt. Zusammen mit IWF und EZB empfiehlt er Merkel, den deutschen Beschäftigten mehr Geld zu gönnen, um so den Binnenmarkt zu beleben. Im Sinne einer sozialen Marktwirtschaft.

  6. 6

    Gerro

    Man fragt sich zu Recht, wie der Autor zu seiner irrigen Meinung kommt:
    Als wankelmütiger – und nicht als entscheidungsfähiger – US-Präsident wird Donald Trump in die Geschichtsbücher eingehen.???

    Es sieht eher so aus, dass er die Deutschen von Merkel und der EU befreien will. Im Gegensatz zu Merkel, geb.Kasner-Kazmierczak, ist er stolz auf seine deutschen Vorfahren!
    Und er hat Merkel mehrfach heftig wegen ihrer ISLAM-Flüchtlingspolitik kritisiert, sie sei eine Katastrophe für die Deutschen.

  7. 7

    Karsten

    Hans Werner Sinn ehemaliger Chef des IFO Institutes,
    sagte Europäische Schutzzölle gegen die USA seien viel höher als die der USA gegen Europa.
    Die USA haben ein Handelsbilanzdefizit und darum schützt Trump die inländischen Märkte (America first)
    Ich finde diese Punkte sollten in einer unabhängigen Berichterstattung nicht fehlen sonst entsteht der Eindruck es handele sich um das allgemein vorgeschriebene mainstreamkonforme Trump Bashing.
    Desweiteren tragen die unbelegte Behauptung Trump sei irrational und ein Kriegstreiber zu diesem Eindruck bei. Nicht alles was nicht verstanden wurde muss auch gleich irrational sein.
    Hat er irgend einen Krieg angefangen? Ob er wirklich ein Kriegstreiber ist muss er erst noch beweisen.

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team