Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 2

    Falkenauge

    Ein guter Artikel, der die Sache auf den Punkt bringt. Ergänzend dazu hier Zitate des BVerfGs aus dem Lissabon-Urteil und Erläuterungen dazu:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2017/10/12/ein-eu-bundesstaat-ist-fuer-deutschland-nach-dem-grundgesetz-nicht-moeglich/

  2. 3

    Rolf Ehlers

    Ein wirklich guter Beitrag, Herr Sasse, zu dem wichtigsten politischen Thema unserer Zeit in Europa. Jeder Jurist weiß, was das BVerfG immer wieder bestätigt hat, dass eine durchgängigeAufgabe der Hoheitsrechte unseres Staates zugunsten außenstehender Einrichtungen ohne vorherigen Volksentscheid verfassungswidrig ist.
    Die Eurokraten in Brüssel, Berlin und Paris, voran Juncker, Merkel, Schäuble, Özdemir und Schulz tun seit Jahren so, als ginge sie das nichts an. Jetzt kommt noch Macron mit seiner Vorstellung vom europäischen Einheitstaat. Das alles ist ein gefährlicher Unsinn.

    1. 3.1

      Sur Veillance

      Ha Volksentscheid. zum schreien ist das. Man wird bald sehen, dass die Eurokraten auf sowas sch***en werden, denn die europäischen Völker sind denen doch völlig egal. Sie werden sich einfach darüber hinwegsetzen, so wie IM Erika sich über das Grundgesetz erhoben hat. Und ihr alle seid dann mit im Sack (im Prinzip ist das eh schon so) und ihr werdet die bittere Pille am Ende sogar freiwillig und ohne Widerstand zu leisten schlucken. Prost.

  3. 4

    Hajo Dittmar

    Wer annimmt, dass Fürstentümer in der globalsierten Welt dominant überleben hat die Zeichen der Entwicklung in der Welt nicht verstanden.
    Herr M. Schulz hat eine Vison, die viele andere auch haben. Über die Details mus noch trefflich gestritten werden. Vor allem muss es viel demokratischer werden als derzeit praktiziert. Egal ob M. Schulz hier als Leitfigur funktioniert, Deutschland sollte sich füghrend an der Neuaufstellung der EU beteiligen.

    1. 4.2

      Rolf Ehlers

      Ganz Europa ein demokratischer Staat? Das kann nicht funktionieren, jedenfalls nicht nach dem Willen der Völker Europas. Es gibt auch ungeschriebene Gesetze darüber, bis zu welcher Größe ein Staat noch so überschaubar ist, dass in ihm noch demokratische Strukturen Platz haben, die nicht so verkorkst sind wie die in den USA. Die repräsentative Demokratie, mit der wir uns heute begnügen, entmündigt bereits die Wähler, die nur die Entscheidungsträger bestimmen können, aber zusehen müssen, wie diese sie nach der Wahl bevormunden.
      Warum dann nicht gleich eine Weltregierung, die ganz gewiss bald ihren Diktator fände?!

    2. 4.3

      herman

      Hajo,sie reden/Schreiben/an der Sache voellig vorbei.Eine Neuaufstellung der EU?

  4. 5

    gwbonn

    Ja es ist ein Drama was sich hier und in der EU „entwickelt“ durch dieses weltfremde linke Milieu in der EU, die wahren Feinde jeder Demokratie und Menschlichkeit. Es geht nur darum Milliarden umzuschaufeln bes. aus De unter Zuhilfenahme dieser fehlgeleiteten linksgrünen Politiker hier gegen die Menschen … diese kriminellen Machtstrukturen werden alles abschaffen was denen im Weg, Verfassungen interessieren denen nicht und das schlimme ist das die Medien mitmachen im Irrglauben sie profitieren auch davon .. eine dümmliche Generation, die 68er und deren Nachkommen mit ihren verklärten Ansichten .. wie eine Epidemie…

  5. 6

    Werner

    Zwei Aspekte: 1. Das perfide Gesicht der SPD: Schon 1978 hat die SPD eine verfassungsgebende Versammlung in Deutschland boykottiert. „Lieber in der BRD GmbH“ bleiben. Zudem auch ein Inzestverein mit Personalkarussel: 1978:Nach Bekanntwerden mehrerer Abhöraktionen des Militärischen Abschirmdienstes erklärt Verteidigungsminister Georg Leber (SPD) seinen Rücktritt. Sein Nachfolger wird Hans Apel (SPD). Dennoch weiterhin wird das Ziel eines militärischen Superstaates verfolgt. Die Glaubwürdigkeit ist wie bei den anderen Volksparteien gegen Null. 2. Weltregierung: Ein „United States of Europe“ im Sinne eines militärischen Imperiums ist nur totalitär oder mit einer Scheindemokratie durchführbar. Diese widerspricht den Grundsätzen der SPD.

  6. 7

    Isikat

    Wieder mal ein sehr guter Artikel, Herr Sasse. Danke dafür. Das Problem in Deutschland ist, dass unsere Regierung / Merkel das Grundgesetz bereits so ausgehebelt hat, dass der Souverän kein Entscheidungsrecht mehr hat. Alles, was er noch darf, ist zahlen, zahlen, zahlen – und ansonsten hat er nichts mehr zu melden. Und alle haben seelenruhig zugeschaut.

  7. 8

    Werner

    Es stellt sich die Frage, wem dienen die korrupten Parteifunktionäre tatsächlich? Soll das römische Imperium wieder neu auferstehen?
    Anzumerken ist, dass die EU ursprünglich durch die römischen Verträge von 25.03.1957 ihre Wurzeln hat. Merkwürdigerweise fusst das deutsche Recht auch aus auf dem römischen Recht. Draghi ist Italiener.

  8. 9

    Philipp von Piwko

    Erst mal den kommenden selbstverursachten Bürgerkrieg überleben. Dann reden wir über eine Zukunft.

  9. 10

    Mike

    Ein Traum wird im Artikel beschrieben;es gibt keine nationale Souveränität,keine Verfassung,niemand wird gefragt,das Besatzungskonstrukt ist längst schon übergeleitet,nach EU;irgendwo begraben,aber lebend,mag es noch Verfassung,Staat,etc geben,jedoch überlagert;interessiert nicht,leider;

  10. 11

    rolfk

    Das Grundgesetz wurde seit Jahrzehnten ausgehöhlt.
    Die Würde des Menschen unantastbar?
    Weiterhin unter H-G.Maaßens Dienst, Poliz. Staatsschutz werden Verdächtige willkürlich kriminalisiert, mit illegalen Mitteln zersetzt, u.a. Abhör- und Schalltechnik, Schlafentzug, Schikanen, Schläger.. Morddrohungen bzw. wie M.Kurnaz an Big Brother überstellt.
    Statements: „Gequält, der lebt noch“, „das ist Folter.“
    Vor dem Gesetz alle Menschen gleich?
    Obskure Kreise warnt man vor Razzien; Verstrickungen von Politik, Justiz und Unterwelt, in Leipzig zwischen Maximilianallee, Eisenbahnstraße.
    Zudem beeinflussen deutsche Reiche stark die Politik [SZ]. Haben die Kanzler der Bosse jemals eine Arbeitslosen-Initiative zum Geschäftsessen geladen?

  11. 12

    Emma

    Diesen Wahnsinn werden die meisten europäischen Länder und Völker zum Glück ablehnen !
    Auch wenn Brüssel, Merkel und Schulz es wollen …….

  12. 13

    Lümrod

    Die Gesetzesbrüche der deutschen Altpolitiker und die Zersetzungspolitik gegen die Staatsordnung bereiten die Deutschen auf die entrechteten und totalitären Zustände in der EU vor, die ihrerseits von internationalen Lobbyisten (Soros & Komplizen) gesteuert wird. Der Schulz Sozialismus kollaboriert mit den internationalen Turbokapitalisten, Geldverleihern und Spekulanten und natürlich auch mit der extrem linken Merkel Union. Dieses internationale Kartell benötigt die EU, um Besatzungsmacht auf die europäischen Nationalstaaten ausüben zu können um Europa abzuwracken. Die nationalen politischen Handlanger und Volksverräter m ü s s e n von den Hebeln der Macht entfernt werden um diese zerstörerischen Entwicklungen aufhalten zu können.

  13. Pingback: 3entrails

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team