Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    gwbonn

    Ich frage mich immer, woher nehmen der Verfasser oder dieses linke Milieu die Aussage „die Mehrheit der Deutschen‘ ? Ich habe noch von keinem „der Menschen“ die hier täglich von den Medien manipuliert werden sollten sowas vernommen! Keiner hier gäbe an der gescheiterten Chaos (Jamaika)-Koalition die auch die Mehrheit „der Menschen“ mich wollte der FDP die Schuld !!! Alles versuche der Meinungsdiktatur „den Menschen“ die fehlgeleitete linksextreme Politik im Land aufzuzwingen!

  2. 2

    jopc

    ……..dann rutschen die Braunen gefährlich………

    IDIOT!

  3. 3

    Illo

    Das Herumgehacke auf Lindner ist nur das Wundenlecken und Winseln wegen der gescheiterten Jamaila-Scheiße.
    Dafür, dass er das hat platzen lassen, steht ihm ein Orden zu.
    Aber mit einer erneuten GroKo stehen wir wohl auch nicht besser da.

  4. 4

    Isikat

    Herr Sasse, bisher waren Ihre Artikel immer treffend und gut. Aber bezeichnen Sie doch bitte eine demokratisch gewählte Partei mit ihrer richtigen Farbe, nämlich blau, und nicht braun. Ich persönlich bin – leider – der Meinung, dass sowohl die Blauen als auch die Gelben in der politischen Landschaft die einzigen sind, die die Dinge noch beim Namen nennen und auf dem Boden der Tatsachen stehen und die deshalb auch Vertrauen verdienen – ganz im Gegensatz zur Heuchelei und Verlogenheit der restlichen Parteien, bei denen es im Grunde nur noch um die eigenen Fressnäpfe geht. Die Linken schließe ich von diesem Vorwurf auch mal aus, die sind sich selbst treu geblieben, aber eben leider in ihren Vorstellungen utopisch und damit unwählbar.

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team