Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    Rolf Ehlers

    Der Beitrag überschätzt stark – wohl im Interesse der Aktualisierung – die Rolle der Nation of Islam, der Scientolgy „Church“ und der Mormonen. Für die Zukunft drohen aber durch den wahrlich obsoleten Rassenhass in den USA heftige Ausbrüche, wenn auch alle Grundlagen für einen Zerfall des Landes fehlen. Das Land ist aber extrem leidensfähig, wie es sich seit seiner Gründung immer gezeigt hat. Kommt es den Mächtigen im Lande mit dem Aufbegehren der Schwarzen und anderen Armen „zu dicke, werden sie die Homeland -Gesetze (Danke für 9/11 !) immer mehr im Inland anwenden und von der Vernachlässigung der störenden Massen zu ihrer Knechtung übergehen.

    1. 1.1

      Buergerblick

      Wieso sind die USA extrem leidensfähig? Es hat mit Ausnahme des Unabhängigkeits- und Bürgerkrieges noch nie einen Krieg zwischen Nationen auf US-Territorium gegeben, etwa im Umfang der Weltkriege in Europa. So wenig wünschenswert dies auch ist, wäre es eine Bewährungsprobe nach der sich eine Aussage zur Leidensfähigkeit machen ließe. Der Pioniergeist des Wilden Westens ist eher ein Filmkonstrukt und dürfte in der degenerierten Mehrheitsgesellschaft der Gegenwart kaum eine Entsprechung finden.

      1. 1.1.1

        Mopps

        Warum sollte ein Krieg im Umfang eines Weltkieges auf amerikanischem Territorium wenig wünschenswert sein? Genau das braucht dieses Volk von Verbrechern. So lange es dieses Drecksvolk gibt wird es keinen Frieden auf der Welt geben. Neben dem Islam ist Amerika die größte Bedrohung der Menschheit.

        1. 1.1.1.1

          Josch

          Es gibt keine schlechten Völker, nur schlechte Menschen.

          Die Amerikaner gibt es so nicht. Die meisten Menschen dort sind gastfreundlich und hilfsbereit. Dass diese Nation von transnationalen Konzernkonglomeraten als Kampfhund missbraucht wird, um den Rest der Welt zu knebeln, darf nicht dem Einzelindividuum dort zur Last gelegt werden. Auch wenn ich Ihre Resentiments in diesem Fall nachvollziehen kann, ist eine solche Haltung aus meiner Sicht ungerechtfertigt.

          1. 1.1.1.1.1

            kasperle

            Und schaffen so ganz nebenbei auch Arbeitsplätze in unserer „schönen Bananenrepublik“.
            Und das die Amis kein Krieg auf eigenen Boden haben liegt nur daran, dass die US-Elite diese in andere Länder tragen. Diese Kriege sind dann schon mal nicht in den USA.
            Das die Amis bzw. deren „Pioniere“ neben Landraub auch mal eben ein Volk quasi auslöschten, muss man nicht extra erwähnen. Soviel zum Krieg auf „eigenem“ Boden.

          2. 1.1.1.1.2

            kasperle

            irgendwie vertauscht.

        2. 1.1.1.2

          kasperle

          Ein Drecksvolk gibts nicht. Der gemeine Ami, der blöd gemacht oder hell ist, will auch nur in Frieden sein Steak grillen bzw. leben. So wie die aller meisten auf der Kugel.
          Die dreckigen sind die, die an Kriegen verdienen, die andere Völker (immer weit weg von der eigenen Haustür) ermorden, terrorisieren, ausbeuten etc.
          Da sind auch welche dabei, die von sich behaupten „Deutsche“ zu sein. Auch deutsche Rüstungskonzerne wie Heckler&Koch und Rheinmetall usw. verdienen kräftig an allen Kriegen und sind sehr daran interresiert, das die auch möglichtst lange dauern. Ega wo. Nur weit weg von der eigenen Haustür.

      2. 1.1.2

        Rolf Ehlers

        „Die USA“ – nur in der Vorstellung der White Supremacy ist das das Land der weißen Einwanderer. Als sie kamen -unsere ausgewanderten Vorfahren!-, lebten in Nordamerika 20 Millionen Menschen, die weitgehend blutig wie die Bisons ausgerottet wurden. Sie wurden mehr als ersetzt durch Schwarze, die von Westafrika dorthin verschleppt und an die Weißen verkauft worden waren. Die USA, das sind neben einer Fülle anderer Einwanderungsgruppen auch die fast 30 Millionen sog. Hispanics. Nicht zu vergessen die Asiaten, besonders auf Hawaii.

        Bis die Spanier und die Franzosen weitgehend aus Nordamerika verdrängt worden waren und bis der Südwesten der Staaten den Spaniern abgenommen war, gab es in Nordamerika nicht weniger Kriege als in Europa.

  2. 2

    noGroKo

    Wenn wir das US-amerikanische Volk uns anschauen,dann fällt sofort auf,dass dieses Volk zur Hälfte ungebildet ist und die andere Hälfte von Hollywood beeinträchtigt ist.Wenn ein Krieg mal in diesem Land toben würde,dann wäre es aus mit dem Nationalgefühl,denn die US-Amerikaner können sich solche Dinge,wie sie in Syrien tgl.erlebbar sind ,nicht in den häßlichsten Träumen vorstellen.Diese Nation kann sich nicht vorstellen,dass ein Krieg mit Russland ihr eigener Untergang ist.Die Amis sind nicht leidensfähig und ihre Kriegsrhetorik endet spätestens dann,wenn in den USA die ersten Städte zusammengebomt sind.Danach greift nie mehr ein Ami zu einer Waffe.
    Ein Volk was so sich zur Schau stellt ist dumm,einfach nur dumm.

  3. 3

    kasperle

    Und was den Zerfall der USA bzw. deren Gesellschaft angeht, so sind die der Herrschenden in den USA schuld.
    Das hat mitnichten etwas mit „Leiden“ zu tun.
    Die einzigen, die wirklich leiden sind die, die in von den USA mit „Brot/Lohn(Sold) als „Söldner“ in Kriege geschickt werden um Heil (US-Demokratur/ NWO) in fremde Länder zu tragen.

    Ansonsten denk ich hat der US-Oddachlose genauso wenig ein Dach überm Kopf wie anderswo. „Dieses Leid ist nicht „extremer“
    Die grosse Angst für die US-Elite besteht darin, dass die „Unterschicht“ die am meisten unter dem Neoliberalismus zu leiden hat, endlich mal geschlossen in die Puschen kommt und revoltiert.
    Deswegen ist die Polizei auch mehr Armee als Polizei.
    Da spielt Hautfarbe und Religion nur eine untergeordnete Rolle. Macht sich aber super zum „Teilen und Herrschen“

  4. 4

    ZorndesKhan

    Um irgendwann mal voran zu kommen und um Dinge zu verbessern, sollten wir aufhören in Schubladen wie die „Amis“, die „Deutschen“ oder in Nationen etc. zu denken. Es gibt genaugenommen keine Länder mehr. Bringt man es auf den Punkt, gibt es global denkende Firmen, ganz egal, wie die aussehen oder welcher Branche diese angehören. Diese Firmen machen globale Politik. Wer den „Ami“ als dummen Menschen verunglimpft, hat nicht kapiert, warum die Bildung, jetzt auch bei uns seit Jahren, heruntergefahren wird.
    Dieses ganze Gekasperle mit demokratischen Wahlen ist doch nur ein gut geplantes Theaterstück, um den „Bürgern“ zu suggerieren: „Du kannst etwas mitbestimmen“. Der normale Mensch möchte rund auf dem Globus in Frieden leben. Alle wollen das.

  5. Pingback: buy hydroxychloroquine amazon

  6. Pingback: who makes hydroxychloroquine

  7. Pingback: hydroxychloroquine drug

  8. Pingback: daily ivermectil dosage for men

  9. Pingback: priligy 60 mg

  10. Pingback: stromectol in

  11. Pingback: buy stromectol 6mg uk

  12. Pingback: deltasone safe for breastfeeding

  13. Pingback: stromectol oral

  14. Pingback: plaquenil for a malaria prophylaxis

  15. Pingback: ivermectin withdrawal time swine

  16. Pingback: stromectol 32 mg

  17. Pingback: ivermectin adult dose

  18. Pingback: plaquenil antibiotic tablets

  19. Pingback: stromectol tablets

  20. Pingback: is ivermectin being used for covid 19

  21. Pingback: clomiphene citrate for men dosage

  22. Pingback: how ivermectin works

  23. Pingback: scabies treatment ivermectin dose

  24. Pingback: ivermectina bula

  25. Pingback: sildenafil canada price

  26. Pingback: top 10 prescription pain medication

  27. Pingback: how to get cialis prescription australia

  28. Pingback: hydroxychloroquine pills for sale

  29. Pingback: stromectol for sale online

  30. Pingback: viagra over the counter in us

  31. Pingback: generic tadalafil usa pharmacy

  32. Pingback: bahis siteleri

  33. Pingback: A片

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team