Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    U.Wolff

    Der Weltkommunismus eines Makron ist die alte und neue Lepra, die in der ähnlicher Form im vorigen Jahrhundert 100 Millionen Menschen das Leben gekostet hat.
    Aber auch für den Macaroni wird die Lage zu heiß und droht zu eskalieren, daher sein zurückrudern.
    Die Neo-Leprösen wie Macron, Merkel und andere müssen beseitigt werden.

  2. Pingback: Macron warnt vor „neuer Lepra“ – dem Nationalismus – Die Welt

  3. 2

    gerifreki

    Macron wurde gewählt, weil die anderen Parteien versagt haben und eine breite „Einheitsfront“, einschließlich der Gewerkschaften, gegen den FN aufzog.

    Nun müsste er „liefern“, doch das kann er nicht – wie denn auch. Ganz im Gegenteil, Frankreich hat u. a – Gesetze zu erwarten – ähnlich den deutschen HARTZ IV Eingriffen.

    Jetzt muss ein Feindbild her, das an allem Schuld ist.
    In ihrer geistigen Armut ziehen nun die Globalisten des internationalen Finanzkapitals ihre Einheits-Show ab.

    Es wird der Kampfbegriff Nationalismus verwendet und er zeigt welche Angst besteht.

    Es wird Zeit, dass wir zu einem Europa der souveränen Nationalstaaten kommen, damit Feinde der Menschheit wie Merkel und Macron und ihre Auftragger ausgedient haben.

  4. 3

    Suresh Walte Heilmann

    Macron ist, wie die gesamte EU Verwaltungsspitze, ein Rothschild-Zögling und deshalb den Welteroberungsplänen der o.g. Familie treu ergeben. Nationalstaaten sind dabei natürlich im Weg, und National-Bewusstsein ebenfalls. Natürlich, global gesehen gibt es nur eine Menschheit, und alle nationalen, religiösen und sonstigen Unterschiede sind letztlich nur das: Unterschiede, die am Gesamtbild nichts ändern. Solange Unterschiede dazu benutzt werden, um andere zu diffamieren und zu töten, solange sind Nationen Schutzräume. Die sich allerdings auch verteidigen wollen, wenn andere angreifen. Ein Schutzraum ist die EU allerdings auch. Empfehlung: Nicht mehr auf die Politik gucken. Wir brauchen keine Herrscher/innen!!!!! DIE HERRSCHER BRAUCHEN UNS!

    1. 3.1

      brücke

      Es ist gezielet kolportierte Fehlinformation,
      dass Kriege wegen nationaler Interessen geführt werden .
      Real werden Kriege immer aus internationalen Machtinteressen geführt ,
      die dann Religionen oder Nation oder wie heute Demokratie und Menschenrechte zur Irreführung und Mobilisierung der Bevölkerung verwenden .

  5. 4

    Gisela Hiltermann

    Einfach so aus dem Nichts auf die politischenBühne gespült. Diese Lichtgestalt Macron sollte mehr Zurückhaltung üben, damit ihn die von ihm beschriebenen Pestilenz nicht trifft. Wer nimmt ihn noch ernst mit all dem wichtigtuerischen Gebaren…..

  6. 5

    Olaf Opelt

    Oh ja, die neue Lepra, die hat sogar den deutschen Mainstream erfasst. Dieser hat doch in den letzten Wochen das gute DFB-Team National-Elf genannt. Wie kann man denn diese Elf in die rechte Ecke stellen, zu den bösen Nationalisten? Es verwundert schon. Und was die Deutschen sich wundernd fragen sollten, wohin denn der ganze schwarz-rot-geile Mist, der in den Märkten herumliegt, jetzt hinkommen wird.
    Olaf Opelt
    Bundvfd.de

  7. Pingback: 3disputes

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team