Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    Guido Wolf

    Ist doch egal. ein Genderspezialist ist jetzt vor Ort, passt besser zum Image.

  2. 2

    Karsten Schlawiano

    Viel Konjunktiv, viel Spekulation… Scholl äußerte sich nicht dazu, auch die ARD nicht. Sorry, Raten ist kein Journalismus.

    1. 2.1

      Guido Wolf

      Er sollte die verbindung Russland und Leistungsfördernde Mittel in zusammenhang bringen, welche 5 Jahre zurücklagen. Er verneinte, er hat sich nicht ins Programm einzumischen, war die Antwort. Dann stand er auf und ging. Den Rest wissen wir.

    2. 2.2

      Karsten Schlawiano

      Er hatte im Gespräch aufgezeigt, dass Merkel ein Alien ist. Da hat ihn die ARD entlassen. Das ist genauso wenig beweisbar, wie sein Protest negativ über Russen zu berichten. Wir waren nicht beim Gespräch dabei. Die Quelle ( http://www.anderweltonline.com ) auf die verwiesen wird, äußert sich genauso spärlich und lebt von Mutmaßungen. Sorry. Das ist doch keine seriöse Berichterstattung. Ich bin Fan von neopresse, aber das hier ist MURKS.

    3. 2.3

      David Hovhannisyan

      Karsten findets nur schade das es kein russland bashing vom scholl gibt

    4. 2.4

      Karsten Schlawiano

      David Hovhannisyan, haha… natürlich ???
      Wenn er sich gegen ein Russland-Bashing ausgesprochen hätte, wäre das eine gute Sache.
      Nur bis jetzt sehe ich hier keine Fakten, sondern nur Phrasen.
      Damit demontiert sich neopresse selbst, was ich äußerst schade finde.

    5. 2.5

      Sergej Kopp

      Wie es focus, spiegel und co in der letzten zeit mehrmals bewiesen haben, doch 🙂

    6. 2.6

      floki

      Scholl hat sich sehr wohl geäußert, jedenfalls zu dem konkreten Vorfall. Da hat er gesagt, dass die Redaktion darauf bestanden habe als erstes Thema einen fünf Jahre alten Dopingfall (wo eine ganze russische Mannschaft gedopt war) auszukramen und damit den Abend zu beginnen und da er da überhaupt keine Aktualität gesehen hat und es ein unpassend und negatives Thema war, das (was er nicht gesagt hat) auch nur der anti-russischen Hetze diente, hat er gesagt (ich paraphrasiere) „ich habe mich die ganzen letzten Jahre nicht einmal in die Redaktion und Themenwahl eingemischt, aber dieses mal habe ich gesagt, nein ich möchte nicht mit so einem negativen Thema den Abend beginnen und die gute Stimmung versauen“ und ist (Rückgrat!) dabei geblieben.

  3. 3

    Titine Fortune

    Ich dachte ER hätte ihn nicht verlängert!

  4. 4

    Thomas Lillich

    hahavielleicht ist das so,aber wer den Mehmet erlebt hat,versteht voll automatisch warum der vertrag nicht verlängert hat….was der Typ von sich gegeben war ja irre,und hatte mit Ahnung nicht viel zu tun…er hat ja nicht mal von fussball eine Ahnung,wie soll der überhaupt wissen was Hetze ist….ne der is zu dumm um bis 3 zu zählen dass is alles

    1. 4.2

      ich

      Dumm bist eigentlich nur du. Da du den Scholl weder persönlich erlebt hast und offensichtlich auch zu beschränkt bist, um GEZ-Hetze und Journalismus zu trennen, frage ich mich, warum du NEOPresse liest.

      Bist du etwa ein (bezahlter) GEZ-Troll, oder schon senil und / oder schwer hirnkrank?

      Selten hab ich solche dämlichen Kommentare lesen dürfen, wie bei dir.

  5. 5

    Richard Weinzettl

    Hut ab vor Mehmet Scholl !!! Die Heuchelei und Gehetze der ARD -Experten ist nicht mehr zu überbieten.

  6. 6

    Gabi Pius Kalbermatten

    Wer schaut denn noch ARD TV? Einfach abstellen!

  7. 7

    Andreas Kadlec

    Scholl – damals im Bayern Mittelfeld Top – Im Dacia Top – Und mit Rückrad für den Sport Top.

  8. 8

    Ana Kaiser

    Gratulation Mehmet Scholl! Falls es so ist zeigen Sie Charakter. Wir lassen uns vom Satans-Staat USA zwingen die Russen mies zu behandeln.

  9. 10

    Mango Mohamud

    Eine Tatsache dürfen wir alle nicht vergessen, dass Politik in Sport nichts zu suchen hat. Hut ab, „great Mehmet Scholl“!

  10. 11

    Christian

    Ich hätte das dem Mann gar nicht zu getraut,dass er ein Rückrat hat. Denn alle Anderen,die beim Staatsfernsehen unter Vertrag stehen, müssen das machen,was die Regie vor gibt.Sogar das klatschen wird dort geübt und die geladenen Gäste werden vom Staatsschutz von drei Richtungen durchleuchtet. Hier wird nichts dem Zufall überlassen und wer nicht spurt fliegt raus und er darf auch nicht sagen,warum er raus geflogen ist,denn das ist noch gefährlicher.

  11. 12

    Aladin

    Eine Schande für den Fussball un der Welt.
    Wir sind stolz auf Mehmet
    Kopf hoch gegen die Imperialisten.

  12. 13

    Christian Helmert

    Vielleicht hat Herr Scholl doch ein Gewissen, nicht jeder, der dort seine Brötchen verdient, würde so handeln. Sollte es, wie dargestellt, gewesen sein, ziehe ich meinen Hut vor Memet.

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team