Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. 1

    KarinK

    1. Teil
    Schwer zu glauben, da die Justiz regelmässig den Mächtigen zur Sicherung der Macht, Privilegien dient. Königin Isebel und Nabots Weinberg [Bibel]. Sie tragen den sogenannten Rechtsstaat wie eine Monstranz vor sich her [R.Kahni] und sind oft in Rechtsbeugung, Strafvereitlung usw. involviert.
    Sei es wegen eines Anrufs von oben [Zitat Steyr], aus Gründen der Staatsräson oder der elitären Zugehörigkeit-Korpsgeist: „den Staatsanwalt kriegst du nicht“, „Grete kan fortsette“- rechtsuchende Bürger werden in Amtspalästen über den Tisch gezogen, der „Pöbel“ u.a. im Justizkarree Ha. bedroht, mit illegalen Methoden „fertig gemacht“, „gequält, der lebt noch“ [Zitate].
    Man ist polit. weisungsgebunden, fördert damit seine Karriere, Macht.

  2. 2

    KarinK

    2.Teil
    „Lotteriecharakter der Rechtsprechung, das autoritäre Gehabe, die unverständliche Sprache und die Arroganz vieler RichterInnen.. signalisieren eine Geisteshaltung, die tendenziell frauen-, gewerkschafts- und ausländerfeindlich ist.. das Sozialstaatsprinzip ist.. verkümmert.. vorauseilenden Gehorsams“ [N.Neskovic; ZEB-Jahresbericht-2005] „Die Justiz muss ihre Methoden ändern, und die Richter müssen aufhören, sich als Regierungsdiener zu empfinden.“ [Die Zeit; D.Huhn]
    Wie Kollegen bestätigen, einerseits: „hochherrschaftliche Justiz, andererseits: „ängstliche, weisungsgebundene Beamte“ [R.K.], aber arglistig: „Schädling, er bekommt keinen Job mehr“, „Polizei sucht, wie sie dich verhaften kann“, „du bist Tod“ [Zitate]-in der Brd.

  3. 3

    Buergerblick

    Es ist selten geworden, dass ein Regimekritiker so offensichtlich und unprofessionell aus dem Weg geräumt wird. Schließlich gibt es doch weit subtilere Methoden, die z.B. in der BRD erfolgreich angewendet werden. Entweder sind die Mafia-Strukturen auf Malta bereits besonders weit fortgeschritten und man braucht sich dort keinen legalen Anschein mehr zu geben oder hier waren Amateure am Werk.

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team