Zufällige Artikel

Über den Autor

NEOPresse

NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien ohne den verstellten und politisch „korrekten“ Blick der Massenmedien. Frei von ideologischen Zwängen und von wirtschaftlichen „Partnern“. Wir sind unabhängig von Investoren, politischer Einflussnahme, Institutionen und Interessensgruppen. Frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links. Frei in der Auswahl der Themen: Mainstream und Randgebiete. Je nachdem, was gerade erzählt werden muss. Neopresse steht für freie und kritische Erzähltechnik: Nachricht, Kommentar und Meinung werden klar getrennt. Leserzuschriften werden nicht zensiert. Denn wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie Gesellschaft. Neopresse steht für seriösen Journalismus ein. Ab und zu unbequem aber immer losgelöst von Vorurteilen, einfach unkonventionell, anders – unvoreingenommen. Wir sind eine neue Art von Journalismus, wir sind NEOPresse.com.

Verwandte Artikel

  1. Pingback: Mutter und Hausfrau sein? – Heute leider kaum noch möglich – Die Welt

  2. Pingback: Mutter und Hausfrau sein? – Heute leider kaum noch möglich | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

  3. 3

    Ejo

    Armut ist relativ. Ist jemand wirklich schon arm, wenn kein Geld für den Bau eines Hauses da ist? Muss es denn gleich ein teures Hobbys wie Wintersport oder Tauchen sein? Freunde, die den Namen verdienen, kann ich auch nach Hause einladen, ohne sie üppig zu bewirten. Wirkliche Freunde lassen sich nicht „kaufen“.

  4. 4

    Ilsetraud Rückauer

    Einerseits sage ich auch: es fördert die Kreativität (schneidern, gärtnern, restaurieren), wenn die Mittel eingeschränkt sind. Ich habe neun Kinder und in diesen 30 Jahren war das Geld so knapp, dass wir materielle Ansprüche total reduziert haben und gestalterisch doch sehr glücklich waren. Mit Pflegekindern und Gastschülern habe ich das Haushaltsgeld erwirtschaftet, ohne die Kinder durch meine (mögliche) Berufstätigkeit fremdbetreuen zu lassen. – Andererseits ist die Entwicklung zu immer teureren Lebenshaltungskosten (incl. Miete) und immer schlechteren Arbeitsbedingungen nicht akzeptabel, denn dann haben selbst kreative und bescheidene Familien keine Chance auf Teilhabe.

Diskutieren Sie mit....

2014 Powered By Wordpress, Goodnews Theme By Momizat Team